Hornloaded Audio Blog

Herzlich Willkommen auf meinem Horn Blog

Freitag, 22. Juni 2012

Econowave


Es gibt Dinge, die sind einfach, aber gut. Nicht selten sind das genau die Dinge, die lange nachhallen, was ihre Wirkung angeht. Oft verdeutlichen sie, worauf es ankommt. Oft zeigen sie auch, was man nicht haben muss, um am Ende trotzdem oder gerade deswegen ein gutes Ergebnis zu haben. Es gibt auch Lautsprecher, die in diese Kategorie fallen. Das Konzept Econowave ist für mich gewissermaßen der Prototyp eines solchen Lautsprechers: Tiefmitteltöner, Hochtöner, Kiste, einfache Weiche, Ende und saugünstig. Nagut, es handelt sich um eine eher größere Kiste und der Hochtöner hat eine Schallführung. Das führt aber zu einer wunderbar gleichmäßigen Bündelung und einem ordentlichen Wirkungsgrad. Ich behaupte einfach mal, dass jeder, der keine Angst vor der Größe der Kisten hat, keine anderen Lautsprecher bräuchte. Mit den Ewaves geht eigentlich alles.
Und das tollste zum Schluss: Entstanden ist dieses simple, gute Konzept, von dem es mittlerweile zig Varianten gibt, aus einem kollaborativen Prozess von Internetnutzern, die gemeinsam daran mitgewirkt haben und nun gemeinsam davon profitieren. Über 100 dokumentierte Nachbauten gibt es bereits.
Und übrigens ist die Schallführung für den Hochtöner nun auch für 10€ (!) bei Intertechnik gelistet. Ob man sie dann auch bald bekommen kann, bleibt zu hoffen. Das Bild habe ich mir bei Gainphile ausgeborgt, bei dem es auch noch eine ganze Menge zu dem Thema zu lesen gibt.

Kommentare:

  1. Hi Schrottie,

    hab mir mal ein bisschen was angeschaut zu den Kisten.

    Was mich gewundert hat: kaum ein "Nachbau" ist wie der Andere. Da werden wild Gehäuse, Chassis und andere Bauteile ineinander gewürfelt. Da wird bestimmt häufig etwas ähnliches bei rauskommen, dennoch ungewöhnlich. In unseren Gefilden wird ja meist (soweit mein Gefühl) wenn überhaupt am Gehäuse etwas geändert. Aber irgendwo ist das ja auch der Charme am DIY (solange am Ende was brauchbares rauskommt).

    Grüße,
    Lenni

    AntwortenLöschen
  2. Hi Lenni,
    ja da ist schon was dran. Da wird einiges mit einigem unter dem Label "Econowave" verheiratet. Ob das immer alles so super ist, sei mal dahin gestellt. Aber wenn man sich auf die gut dokumentierten Versionen beschränkt, kann man günstig an technisch einwandfreie, gut funktionierende Lautsprecher kommen. Günstiger als z.B. eine Geddes Summa. Interessant in dem Zusammenhang auch das: http://www.pispeakers.com/contents.html

    Gruß
    schrottie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und vielen Dank für den tollen Artikel zu den schönem Lautsprecher. Ich hab einen für Faible Lautsprecher mit großen Membranen. Über die Farbe kann man streiten über den Klang nicht.

    AntwortenLöschen